Sonntag, 27. Dezember 2015

veganer Kaiserschmarrn

Kennt ihr das, ihr hört oder lest von etwas und wollt es auch unbedingt sofort haben?! Das hatte ich die Tage mit Kaiserschmarrn. Ich hatte mir in den Kopf gesetzt das ich mir den sofort machen muss. Allerdings fiel mir nach einem Blick in den Kühlschrank auf, das ich kein einziges Ei mehr hatte. 
So schnell habe ich allerdings nicht aufgegeben, schließlich kann man ja vegan kochen. Also fing ich an ein paar Zutaten zusammen zu mixen. Und siehe da, es ist ein essbarer Kaiserschmarrn daraus geworden. :-)







Zutaten

Für etwa 2-3 Portionen.
  • 350 ml Sojamilch
  • 180 g Mehl
  • 2 EL Zucker (Naschkatzen können auch 3 nehmen*)
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 1 TL Backpulver
  • Rosinen
  • eventuell Puderzucker zum bestreuen


Zubereitung

  • Mischt alle Zutaten zu einem glatten Teig zusammen.
  • Gebt etwas Öl in eine beschichtete Pfanne und gebt dann die Masse in die Pfanne.
  • Wartet bis der Teig kleine Bläschen bildet.
  • Dann kann der Kaiserschmarrn gewendet und zerstückelt werden.

Den Kaiserschmarrn serviert man am besten warm, gegebenenfalls kann noch etwas Puderzucker darüber gestreut werden.

*Wenn man den Kaiserschmarrn mit Puderzucker bestreut, reicht der Zucker in der rohen Masse aus.

Viel Spaß beim nachmachen und experimentieren,
Eure Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen