Samstag, 19. März 2016

Anti - Schwerkraft - Smarties Kuchen

Heute gibt's nach 2-wöchiger Abwesenheit, was die Kinder aber auch immer für Krankheiten aus dem Kindergarten mitbringen müssen :-(, egal zurück zum Thema, eine ganz besondere Torte für Euch... nämlich einen Geburtstagskuchen mit Smarties. Jedoch trotzen die Smarties der Schwerkraft... seht selbst!
Unter den Smarties verbirgt sich mein Standardrührkuchen mit Marmeladenfüllung und einer Zartbitterganache sowie einem Überzug aus weißer Schokolade. Wer also Kalorien zählt sollte lieber etwas anderes backen.... ;-)






Zutaten


Für den Teig

  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 ml Öl
  • 200 ml Milch
  • 300 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • etwas Vanilleextrakt
  • etwas Marmelade

Für die Ganache

  • 800 g Zartbitterschokolade
  • 400 ml Sahne

Für die Dekoration

  • Smarties (kleine und große)
  • Blumendraht
  • Klebeband
  • ein Holzspieß
  • weiße Schokolade
  • Puderzucker



Zubereitung


Teig

  • Eier, Zucker, Vanilleextrakt und Vanillezucker gut schaumig rühren. Solange weiter rühren, bis der Teig des doppelte an Volumen angenommen hat.
  • Danach langsam das Öl und die Milch hinzugeben und weiter rühren.
  • Zum Schluss das Mehl mit dem Backpulver sieben und unter die Masse geben und noch einmal alles gut verrühren.
  • Die Masse nun ich eine gefettete Backform geben und bei 160 Grad für etwa 35 Minuten in den Backofen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Ganache


  • Hackt die Schokolade klein. (je kleiner die Schokolade umso besser und schneller schmilzt sie später)
  • Nun die Sahne zum kochen bringen und nach dem aufkochen vom Herd nehmen.
  • Jetzt wird die Schokolade in die Sahne gegeben und so lange gerührt bis die Schokolade geschmolzen ist.
  • Die Ganache anschließend, am besten über Nacht, auskühlen lassen.

Dekoration

  • In der Zwischenzeit kann etwas gebastelt werden. 
  • Nehmt Euch den Holzspieß und umwicklet diesen mit Blumendraht.
  • Danach klebt ihr den Holzspieß an Eure leere Smarties Packung. Ich habe hierfür Panzertape genommen, klappt aber bestimmt auch mit gut klebenden Klebeband :-).




Fertigstellung Kuchen

  • Wenn der Kuchen gut ausgekühlt ist kann er in zwei Hälften geteilt werden und mit der Marmelade gefüllt werden. Ich habe hier Erdbeermarmelade genommen, aber ihr könnt natürlich nehmen was ihr wollt.
  • Danach nehmt ihr die gekühlte Ganache zur Hand und schlagt sie mit einem Handrührgerät oder Küchenmaschine cremig auf.
  • Der Kuchen kann nun mit der Ganache eingestrichen werden. (Lasst ein wenig Ganache für den Holzspieß über!)
  • Nun sollte der Kuchen noch einmal für etwa eine halbe Stunde gekühlt werden.
  • In der Zwischenzeit können die Smarties an den Holzspieß "geklebt" werden. Hierfür habe ich zuerst ein wenig Ganache auf den Holzspieß aufgetragen. Um die Smarties nun an den Spieß zu kleben habe ich Zuckerkleber verwendet, den habe ich mir mit etwas Puderzucker und ein wenig Wasser zuvor angerührt.


  • Nun habe ich den Kuchen an der Stelle leicht ausgehöhlt, an den ich den Spieß setzen wollte.
  • Gleichzeitig habe ich mir meine weiße Schokolade geschmolzen.
  • Nun kann der Smartiesspieß in den Kuchen gesteckt werden, um das ganze zu stabilisieren habe ich etwas Schokolade mit in das "Loch" gegossen. Da die Schokolade sehr hart wird, bleibt der Spieß auch darin stehen.
  • Der Rest der Schokolade wird anschließend über den gesamten Kuchen gegossen.
  • Nun kann der Kuchen noch nach Lust und Laune mit Smarties verziert werden.



Ihr seid mit diesem Kuchen auf jeden Fall ein Hingucker auf jeder Feier, da lohnt sich der Aufwand :-) 
Und vielleicht habt ihr dann auch ein Bild vom Anschnitt des Kuchens, bei mir ist das Bild vor lauter Feierei untergegangen. :-(

Um Euch die Arbeit zu erleichtern, verteilt die Herstellung des Kuchens am besten auf zwei Tage.

Tag 1:
  1. Kuchen backen
  2. Ganache herstellen
  3. Holzspieß mit Draht umwickeln und an Packung kleben
Tag 2:
  1. Kuchen mit Marmelade füllen
  2. Ganache schlagen
  3. Kuchen mit Ganache einstreichen
  4. Smartiesspieß vorbereiten und in den Kuchen befestigen
  5. Kuchen mit Schokolade überziehen und verzieren

Nun viel Spaß beim basteln, nachmachen und experimentieren,
Eure Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen